KMT Telemetrie

Historie

KMT Kraus Messtechnik GmbH wurde 1979 in Otterfing bei München gegründet, mit dem Ziel mobil einsetzbare Messdatenerfassungssysteme zu entwickeln und zu produzieren.

1980 entstand so der erste kompakte digitale Magnetbandspeicher (KMT16) mit integrierten Messverstärkern, Filtern und AD Wandlern zur mobilen Aufzeichnung und Wiedergabe von Messdaten für 16 und 32 Kanäle.

Kombiniert wurden diese Rekorder mit Telemetriesystemen zur Online Darstellung einzelner Messwerte in der Messwarte, während der Versuchsfahrten.

1988 wurden die Magnetbandgeräte durch DAT Laufwerke ersetzt. Dadurch entstand eine enorme Reduzierung von Volumen und Gewicht bei gleichzeitiger Erhöhung der Datenkapazität.

1990 gingen Entwicklungen die in Richtung von besonders kleinen Telemetriesystemen zur berührungslosen Messwertübertragung von rotierenden Wellen und bewegten Objekten.

KMT verfügt heute über ein reichhaltiges Sortiment von kleinen Messwerterfassungs- und Telemetriesystemen für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete. KMT Produkte werden heute weltweit exportiert.

Produktlinie

  • Punkt zu Punkt Telemetriesysteme zur Übertragung von analogen und digitalen Messwerten
  • Rotierende Telemetriesysteme zur Übertragung von Messwerten an rotierenden Wellen, Rädern, Propellern ...
  • Rotierende Telemetriesysteme, zur Übertragung von Messwerten an rotierenden Rädern, Propellern und Rotoren
  • RPM8000-PRO & -OBD2 schnelle Drehzahlerfassung von Diesel und Benzinfahrzeugen über das Bordnetz (Zigarettenanzünder)
  • Messverstärker für alle gängigen Sensoren, Soft- und Hardware programmierbar
  • Software zum Übertragen, Anzeigen und Auswerten von Messdaten


Download: Unternehmenspräsentation

Vertrieb Kontakt Suche KMT Telemetry on facebook